Die Bässe:

Andreas Höß, Michael Guggemos, Markus Böck

(nicht auf dem Bild: Anton Vaas)