Die Musikkapelle Weissensee:

Bis ins Jahr 1875 reicht die Geschichte der Musikkapelle Weissensee zurück. Erste Aufzeichnungen ergaben, dass bereits kurz nach dem deutschfranzösischen Krieg eine kleine Gruppe mit sieben Musikanten unter der Leitung von Vinzenz Köpf in Weissensee aufspielte. Damals wirkten die Musiker bei sämtlichen Hochfesten mit. Unter anderem auch am Geburtstagsfest von SKH Prinzregent Luitpold von Bayern.

Nach dem Zweiten Weltkrieg fand die Wiedergründung der Kapelle 1948 statt. 1952 trat die Kapelle dem Allgäu - Schwäbischen Musikbund bei. Im April 1953 fand das erste große Konzert im Saal des Gasthofes Böck statt und im folgenden Jahr ging es zum ersten Wertungsspiel nach Steingaden. 1992 richtet die Musikapelle ihr Bezirksmusikfest des Allgäu- Schwäbischen Musikbundes Bezirk 3  Füssen aus. Eine eigene Jugendkapelle wurde 1999 gegründet, im Jahr 2000 fand dann der Bau eines eigenen Musikheims statt. 2010 richtet die Musikkapelle Weissensee wieder Ihr Bezirksmusikfest des Allgäu -Schwäbischen Musikbundes Bezirk 3 Füssen aus. Zudem bekam die Musikapelle auch eine Auszeichnung der Pro-Musica- Plakette, die es für 100 Jahre aktives Musizieren und Fördern des kulturellen Lebens gibt.

Bei den verschiedensten Festivitäten wie z..B. Hochzeiten, Geburtstage , kirchliche und weltliche Auftritte, Standkonzerte, Musikfeste und zahlreichen Wertungsspielen und 2015 sogar an der Marschmusikwertung in der Stufe B nahm die Kapelle teil.

Mit derzeit 54 aktiven Musikanten kommt neben der Blasmusik , natürlich auch die Kameradschaft nicht zu kurz.